Team Vereinbarungen
Team Vereinbarungen

So langsam dürften auch die letzten Urlauberinnen und Urlauber wieder an ihren Arbeitsplatz zurückgekehrt sein – das neue (Arbeits-)Jahr hat definitiv begonnen. Und häufig stellt sich zu Beginn eines neuen Jahres die Frage: Was erwartet uns in diesem Jahr? Die übliche, womöglich nervenaufreibende Routine oder große Veränderungen, denen wir mit Angst, vielleicht auch mit Freude entgegenblicken?

Nein, keine Sorge: Ich werde Sie hier nicht mit dem millionsten Text zu Neue-Jahr-Vorsätzen langweilen. Oder vielleicht doch – nur anders. Wie wäre es mal mit einem gemeinschaftlich gefassten Vorsatz. Gut, an sich auch nichts Neues. Aber hiermit meine ich nicht, gemeinsam mit Partner oder Freundin mehr Sport zu treiben oder aufhören zu Rauchen. Nein, ich meine einen Gruppenvorsatz. Im Beruf, am Arbeitsplatz, in der Abteilung, im Team…

Wenn dort bereits alles prima läuft – umso besser, dann brauchen Sie nicht mehr weiterlesen. Wenn nicht – und das ist leider die Regel -, dann kann ein gemeinschaftlicher Vorsatz hilfreich sein, dringende Veränderungen endlich anzustoßen und zu etablieren. ‚Gruppenvereinbarung‘ lautet hier das Stichwort. Eine gemeinschaftlich erarbeitete und festgelegte Gruppenvereinbarung ist eine gute Möglichkeit, problematische Strukturen und Gruppendynamiken aufzubrechen bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen – gut und hilfreich in mehrerlei Hinsicht: Zum einen erfährt man, was dem Team wirklich wichtig ist und die Teammitgliederinnen und -mitglieder erfahren dabei i.d.R., dass sie im Grunde genommen alle die gleichen oder zumindest ähnliche Wünsche und Bedürfnisse haben. Zum anderen lassen sich so verbindliche Verhaltensregeln formulieren, auf die sich alle jederzeit berufen können. Schließlich ist durch das Mitwirken am Entstehungsprozess die gefühlte Bindung aller Beteiligten, die ja zugleich auch die Adressaten sind, in der Regel viel höher als bei „von oben“ diktierten Verhaltensregeln.

Probieren Sie es doch einmal aus! Sie werden sehen, nach anfänglicher Skepsis wird sich eine rege Beteiligung entwickeln. Als Unternehmensberaterin und zertifizierte Trainerin begleite ich Sie gerne bei allen anstehenden Gruppenprozessen – damit Ihre Ziele konsequent und erfolgreich umgesetzt werden. Die beste Zeit, notwendige Veränderungen anzustoßen ist jetzt!

Ich wünsche Ihnen alles gute für das neue Jahr,

Ihre Katharina Vetter

 

„Dieses Jahr machen wir es besser!“