zufriedene Mitarbeiter
zufriedene Mitarbeiter

 

Unter diesem Motto hält der britische Milliardär Richard Branson seine Mitarbeiterführung – und sein Erfolg scheint ihm recht zu geben. Der umtriebige Unternehmer ist auch wegen seines sozialen und ökologischen Engagements bekannt. Nun, die meisten Führungspersönlichkeiten glauben, dass es in der Geschäftswelt nicht um Wohlfühlen geht, sondern um Ergebnisse. Wenn die stimmen, kann man ja über alles reden. Das ist entspricht natürlich der Logik des Marktes, es ist aber vielleicht auch ein kleiner Fehler, die Mitarbeiter-Perspektive auszuklammern bzw. zu übersehen, dass sie untrennbar mit der Unternehmens-Perspektive verbunden ist. Sicher, nicht alle tun das, denn die meisten wissen auch, dass Motivation einer der wesentlichen Schlüssel zum Erfolg ist. Aber häufig ist die Motivation des Teams an konkrete Projekte und Ziele gekoppelt – es fehlt der „ganzheitliche Ansatz“. Wenn Sie es mit Ihrem Unternehmen an die Spitze schaffen wollen, brauchen Sie neben einem überzeugenden Produkt oder einer Dienstleistung sowie einer ausgefeilten Werbestrategie vor allem ausgezeichnete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – die besten die es gibt! Was wiederum zwei weitere Aspekte beinhaltet: eine kontinuierliche Weiterbildung und das Schaffen eines Umfeldes, in dem es sich zu bleiben lohnt. Denn Top-geschulte, hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind heiß begehrt. Entsprechend entwickeln sie schnell „Wechsel-Gedanken“, wenn ihre Leistung nach eigener Einschätzung nicht in ausreichendem Maße gewürdigt wird. Wie sieht aber ein geeignetes Umfeld für exzellentes Personal aus? Finanzielle Anreize allein genügen in der Regel nicht, um ein zufriedenes Team zu erhalten. Was sich die allermeisten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wünschen, sind Herausforderungen, persönliche Freiräume und ein gewisses Maß an Mitbestimmung bzw. „Gehörtwerden“ (was sich unter Optimierungs-Gesichtspunkten häufig für das Unternehmen auszahlt, denn die besten Ideen für die Praxis kommen eben von Praktikern) – und nicht zuletzt: persönliche Wertschätzung! Sie glauben gar nicht, wie hoch der letzte Punkt einzuschätzen ist.

Es ist nie zu spät, eine neue Personal-Strategie zu entwickeln – denken Sie einmal darüber nach!

Zur Entwicklung und Etablierung eines erfolgreichen Konzepts hilft meist ein geschulter Blick von Außen. Gerne bin ich Ihnen dabei behilflich – kontaktieren Sie mich für ein unverbindliches Beratungsgespräch! Ich freue mich auf Sie,

Ihre Katharina Vetter

 

„Schule Deine Mitarbeiter so gut, dass sie gehen könnten. Behandle sie so gut, dass sie bleiben wollen.“